28. POTTHOFF LADIES OPEN

Vom 27. Februar bis zum 1. März 2020 finden beim TuS 1859 Hamm e.V. die nunmehr 28. POTTHOFF LADIES OPEN statt. Einmal mehr geht es bei diesem hochkarätigen Damen-Ranglisten-Turnier um satte 5.000 Euro Gesamtpreisgeld. Titelverteidigerin ist die Berlinerin Stephanie Wagner. Turnierdirektor David Schwätter bereitet sich mit seinem fleißigen Turnierteam auf die neue Auflage aktuell wie gewohnt akribisch vor. Als offiziellen Medienpartner konnte der innovative Turnierchef für sein Turnier einmal mehr das renommierte Internetportal »Tennisredaktion.de« gewinnen.

Turnierboss David Schwätter
(Photocredit: www.tennisredaktion.de)

„Stolz auf unser Publikum!”


Wie immer beginnt die alljährliche Berichterstattung zu den LADIES OPEN des TuS 1859 Hamm mit einem Blitzinterview des Internetportals »Tennisredaktion.de« mit Turnierdirektor David Schwätter, der hierbei vor allem seinem treuen und fachkundigen Publikum ein gutes Zeugnis ausstellte…

Tennisredaktion.de: Hallo David! Die nunmehr 28. POTTHOFF LADIES OPEN stehen bevor. Blicken wir zunächst kurz zurück auf das vergangene Jahr, wo Du Deinem treuen Publikum mit Siegerin Stephanie Wagner ein neues Gesicht präsentieren konntest. David Schwätter: Ja, Stephanie hat bei unserer 27. Auflage im vergangenen Jahr von der ersten Runde an voll überzeugt und ihre starke Form, die sie bereits mit nach Hamm gebracht hatte, durch die Runden bis ins Finale transportiert. Dort war ein starker Auftritt auch von Nöten, denn mit Steffi Bachofer wartete ja nicht nur eine sehr routinierte Gegnerin, sondern auch unsere Rekordturniersiegerin… +++ Tennisredaktion.de: Und das Finale hielt sportlich, was es versprach. Nur stand die Siegerin vielleicht ein wenig zu schnell fest… David Schwätter: Das muss ich leider bestätigen. Wenn ich mir für uns und unsere Zuschauer für das diesjährige Endspiel etwas wünschen darf, dann bitte ein spannendes Dreisatzmatch. Seit 2005 ging nur eine einzige finale Partie über die volle Distanz, nämlich beim Turniersieg von Steffi Bachofer über Nora Niedmers im Jahre 2016. Jeder Turnierveranstalter wünscht sich natürlich Spannung bis zum Schluss…

» Hier gibt es das komplette Interview…